Zurück zu SelectNews
 
× Startseite

Einstellungen | Mein Account
IKZ select Logo
Suchen          Support & Kontakt       Mein Account
IKZ select Logo

Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein! Jetzt registrieren oder einloggen.

StartseiteWissenSelectNewsHeizwasseraufbereitung bei großen Bauprojekten

Heizwasseraufbereitung bei großen Bauprojekten



Heizwasseraufbereitung bei großen BauprojektenUWS
UWS 

ANZEIGE

Die Herausforderung von Stadtentwicklern bei großen Bauprojekten besteht darin, vorhandene bebaubare Fläche sinnvoll zu planen und flächenmäßig optimal zu nutzen. Gleiches gilt für die Peripherie, wo Projektentwickler komplett neue Wohngebiete mit mehreren hundert Ein- und Mehrfamilienhäusern bebauen. Derartige Bauprojekte sind in der Regel über mehrere Bauabschnitte und über einen längeren Zeitraum angesetzt. Das bringt auch für den Handwerker, insbesondere für SHK-Fachleute, neue Herausforderungen.

So plante auch ein Bauträger in Regensburg sechs Bauabschnitte mit jeweils mehreren Eigentumswohnungen, wovon eine Einheit als Heizzentrale dient. Von dort aus werden die weiteren Häuser versorgt. Wie oft bei solchen Projekten führen verschiedene Handwerksunternehmen die Arbeiten durch. Dadurch kommt es zu verschiedenen Aufheizphasen und unregelmäßigen Lastbetrieben. Ebenso sind verschiedene Heizungssysteme im Einsatz und müssen beachtet werden. Um die Heizwasserqualität auch über diese unterschiedlichen Phasen hinweg sicherzustellen, hat das verantwortliche SHK-Unternehmen Reiter Gebäudetechnik GmbH das Aufbereitungsgerät Heaty Racun der Firma UWS Technologie angeschlossen. Das Gerät wurde zu Beginn der Aufbereitungsmaßnahme in der Heizzentrale aufgebaut und löst seither das Problem der zeitlich übergreifenden Installationen. Der Anschluss erfolgte dabei ganz einfach über zwei KFE-Hähne und flexible Anschlussschläuche. Seitdem arbeitet die Anlage mit bis zu 6 bar Druck und 80 °C Wassertemperatur im Dauerbetrieb. Sowohl während der Aufheizphase als auch im Volllastbetrieb können die Objekte dann mit dem Heaty Racun aufbereitet werden und so für die Einhaltung der aktualisierten Anforderungen an die Wasserqualität gemäß VDI 2035 sorgen.

Verschmutzungen vorbeugen

Dank einer intelligenten Steuerung überwacht das Aufbereitungsgerät ständig die Leitfähigkeit im Bauobjekt. Erreicht der Zielwert seine Normgröße, beendet der Heaty Racun automatisch die Aufbereitung und geht in einen Filtrationsmodus über. Insbesondere bei geschweißten Schwarzrohren befinden sich oft Rückstände in Form kleinster Partikel auf der Rohrwandung. Füllt ein SHK-Unternehmen die Leitungen mit Wasser und schaltet die Pumpen ein, wandern diese Partikel nun durch die Anlage, wodurch ein großes Potenzial für spätere Schäden der Anlage gegeben ist. Gerade in der heutigen Zeit hocheffizienter Technik bei Pumpen, Regelventilen oder Wärmetauschern kann dies die Effektivität stark beeinträchtigen. Die Auswirkungen zeigen sich in Form von zugesetzten Pumpen oder verminderter Wärmeabgabeleistung an Übergabestationen in den weiteren Bauabschnitten. Ein immer wiederkehrender Grund für verweigerte Inbetriebnahmen seitens des Kesselherstellers oder externen Prüfstellen wie DEKRA oder TÜV bei der Objektübergabe ist die optisch einsehbare Verschmutzung des Wassers an den Entnahmestellen sowie die Magnetitbildung, der in Form schwarzen Schlamms erkennbar wird. Ein im Heaty Racun eingebauter 1µ-Feinfilter entfernt diese feinen, nichtmagnetischen Festpartikel. In einem zweiten Schritt reinigt ein hocheffizienter Magnetflussfilter kleinste Ansammlungen an Magnetit. Das Ergebnis dieser beiden Komponenten ist glasklares Wasser.

Unnötige Kosten zur Nacharbeit, zurückgehaltene Schlusszahlungen erbrachter Leistungen oder verzögerte Inbetriebnahmen können mit der richtigen Aufbereitungstechnik so schon vorab so gut wie ausgeschlossen werden. Das SHK-Unternehmen Reiter Gebäudetechnik GmbH vertraut daher bereits seit vielen Jahren auf das Wissen und die Qualität der Aufbereitungsgeräte von UWS Technologie: „Wir haben mehrere Geräte zur Heizwasseraufbereitung von UWS Technologie im Einsatz. Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass wir damit 98 % aller Probleme an der Heizanlage vorzeitig ausschließen können“, so Wilhelm Zinner, Geschäftsführer der Reiter Gebäudetechnik GmbH.

Automatische Leitfähigkeitsprüfung

Am Bauobjekt in Regensburg werden im Laufe des Baufortschritts immer wieder Steigleitungen oder fertig gestellte Etagen an den jeweiligen Stellen mit Frischwasser gefüllt, gespült und unter Druck gesetzt. Sobald der SHK-Fachmann die Absperrung zwischen den Gebäudeteilen öffnet, trifft aufbereitetes Wasser aus bereits fertiggestellten Bauabschnitten auf frisches, unbehandeltes Wasser. Die automatische Steuerung des Heaty Racun erkennt sofort einen Anstieg der Leitfähigkeit und öffnet mittels Magnetventil den Weg über das Mischbett im Compositebehälter. Die Anlage arbeitet so lange, bis die gewünschte Leitfähigkeit erreicht ist. Parallel läuft die Filtration weiter, sodass eingespülte Partikel und Verschmutzungen sofort eliminiert werden können.

Ist die Kapazität des für die Aufbereitung notwendigen Mischbettharzes Vadion pH-Control erschöpft und muss vom SHK-Fachmann getauscht werden, gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Nachricht über den Status zu übermitteln. Entweder meldet die Anlage die Kapazität an die Gebäudeleittechnik, an ein Smartphone des Handwerks oder an den UWS-Service, um das Mischbettharz vor Ort zu tauschen. Damit sind auch bei größeren Wassermengen eine fortlaufende Überwachung und die Sicherstellung der gewünschten Werte gesichert. Die dauerhafte Überwachung über die Gebäudeleittechnik kann von UWS Technologie mit allen gängigen Systemen angeboten werden. Die eigens entwickelte Software ermöglicht eine individuelle Lösung je nach Anforderung vom Auftraggeber. Um weiterhin eine Historie über das Objekt zu erhalten, werden auf der Speicherkarte über den gesamten Zeitraum alle erforderlichen Daten aufgezeichnet. Somit können auch im Nachhinein bestimmte Vorgänge mit entsprechender Zeitangabe exakt festgestellt werden. Eine wichtige Komponente für den Handwerker bei der Leistungserstellung gegenüber dem Bauherrn.

Wirtschaftlicher Betrieb der Heizwasseraufbereitung

Das SHK-Unternehmen Reiter aus München hatte für das Bauobjekt in Regensburg die Wahl, den Heaty Racun zu mieten oder zu kaufen. Da die Bauzeit für ein solches Großobjekt bis zu 24 Monate betragen kann, hat sich Herr Zinner für den Kauf entschieden: „Ich schätze es, dass UWS Technologie sowohl Kauf- als auch Mietoptionen anbietet. So kann ich je nach Objekt entscheiden, was sinnvoller und für unser kosteneffizienter ist. Eines ist allerdings klar: Schon allein durch die Heizwasseraufbereitung sparen wir uns und dem Bauherrn jede Menge Kosten und Ärger, der nachträglich entstehen würde.“

Die Einhaltung der VDI 2035 ist der Firma UWS Technologie sehr wichtig. Deshalb wird die Heizwasseraufbereitung am Ende der Bauphase mit einer fachgerechten Dokumentation durch TÜV-zertifizierte Servicemitarbeiter abgeschlossen. Im Rahmen dieser Dokumentation werden Vorher-/Nachher-Bilder gemäß VDI 2035 oder AGFW 510 erstellt. Bei Großobjekten wie dem in Regensburg nutzt die Reiter Gebäudetechnik GmbH diesen Service gern. Bei kleineren Objekten führen die SHK-Fachleute die Dokumentation auch öfter selbst durch. Dafür nutzen Sie die Messtechnik und die App von UWS Technologie, mithilfe welcher direkt vor Ort alle gemessenen Werte eingeben und per E-Mail ans Büro oder an Kunden übermittelt werden können.

Bei der Planung und Durchführung derartiger Projekte stehen Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit und Effektivität an vorderster Stelle. Weiterentwicklungen am Bau und die daraus resultierenden Anforderungen an die Bauabläufe werden mit der richtigen Technologie optimal erfüllt.





Verwandte Artikel



Entlastung für das Handwerk: Wasseraufbereitung als DienstleistungBild: UWS

Entlastung für das Handwerk: Wasseraufbereitung als Dienstleistung ANZEIGE

Bei Inbetriebnahmen oder Sanierungen von Heiz- und Kühlsystemen muss das Wasser nach VDI 2035 oder BTGA 3.003 aufbereitet werden. Um...
Weiterlesen

Kühlwasseraufbereitung wird immer bedeutenderBild: UWS

Kühlwasseraufbereitung wird immer bedeutender ANZEIGE

Der Sommer ist da und damit ist auch die Heizsaison vorbei. Jetzt kommen vermehrt Kühlanlagen zum Einsatz. Diese sind ganzjährig...
Weiterlesen

Transportable Helfer im stationären EinsatzElector GmbH

Transportable Helfer im stationären Einsatz 22. Juli 2020

Mobile Heizungswasserfilter können eine Alternative zum klassischen Spülen der Anlage sein. Wir stellen Funktion und Einsatzfelder der Geräte vor –...
Weiterlesen


Diesen Artikel teilen auf:   Facebook Twitter XING



Ausgewählte Inhalte



Leistungsgarantie



Datensicherheit

×