Zurück zu Basiswissen
 
× Startseite

Einstellungen | Mein Account
IKZ select Logo
Suchen          Support & Kontakt       Mein Account
IKZ select Logo

Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein! Jetzt registrieren oder einloggen.

StartseitePraxisBasiswissenWie funktioniert eigentlich…

Wie funktioniert eigentlich…



Wie funktioniert eigentlich…Bild: Oventrop
Bild: Oventrop 
Bild: Oventrop 

31. Januar 2024

…ein Thermostatventil?

Für die mechanische Variante – es gibt auch noch elektronisch gesteuerte – ist das Funktionsprinzip relativ einfach erklärt. Wenn man es wärmer haben will, dreht man das Thermostatventil auf. Dadurch vergrößert sich der Durchfluss im Ventil bzw. des Heizungsvorlaufwassers. Stufe 5 entspricht in der Regel ca. 28°C Raumtemperatur, Stufe 3 ca. 20°C und Stufe * ca. 6°C – Frostschutz. Im Anschluss reagiert der Thermostatkopf auf Abweichungen von +/-2 Kelvin und behält so die eingestellte Raumtemperatur bei. Verantwortlich dafür ist eine Ausdehnungsmasse oder eine Flüssigkeit im Inneren, welche sich bei Wärme ausdehnt und bei Kälte zusammenzieht. Dadurch wird ein Stößel bewegt, der wiederum auf den Ventilsitz drückt oder ihn entspannt.

Komfortable elektronische Variante
Neben den mechanischen gibt es auch elektronisch einzustellende Varianten. Hierbei gibt es solche, bei denen man die Raumtemperatur für jeden Heizkörper je nach Tages- und Jahreszeit vorgeben kann. Im Wohnzimmer und Bad soll es ja morgens und abends meist wärmer sein, so um die 22°C, im Schlafzimmer hingegen kühler, so um die 16°C. Auch ein Flur oder ein eigenes Treppenhaus braucht es nicht kuschelig warm. Die Stiftung Warentest hat einmal berechnet, dass sich mit elektrisch gesteuerten Ventilen 10% des Heizwärmebedarfs einsparen lassen. Geht man mal von 1000 Euro im Jahr aus, die in einem modernen und gedämmten Einfamilienhaus locker fällig werden, sind das immerhin 100 Euro.
Kommt noch eine Funkverbindung (und natürlich die entsprechende Ausstattung an verbundenen Geräten) hinzu, können die Ventile viel mehr als nur per App angesteuert werden. Sie können sich automatisch abstellen, wenn z.B. die Fenster fürs Lüften geöffnet werden. Sie können anhand der Außentemperatur errechnen, wie weit sie sich öffnen oder schließen müssen. Sie können der eigenen Verkalkung durch regelmäßiges Öffnen, etwa im Sommer, wenn sie normalerweise nicht gebraucht werden, entgegenwirken. Sie können aus dem Verhalten der Bewohner lernen: Wann stehen diese auf, wann gehen sie zu Bett. Es gibt sogar Heizkörperthermostatventile mit automatischem hydraulischen Abgleich.

Ein paar Tipps am Rande
Dass man nicht wild an Thermostatventilen herumdrehen sollte, wissen die Meisten. Aber auch die Kosten sind wichtig. Eine Raumtemperaturerhöhung von nur 1 K bedeutet höhere Heizkosten von 6%! Das entspricht gerade mal 2 mm auf dem Thermostatventil.
Ebenso sollten die Heizkörper regelmäßig entlüftet werden; das macht die Heizung deutlich effizienter. Die Heizkörper dürfen natürlich nicht zugestellt sein. Und: Regelt eine zentrale Steuerung, meist im Wohnzimmer angebracht, die Heizungsanlage für die gesamte Wohnung, sollten alle Ventile der Heizkörper in den anderen Zimmern voll aufgedreht sein.





Verwandte Artikel



Dossier: Trinkwasserhygiene in Gebäuden sicherstellen
Dossier: Heizungssanierung mit Erneuerbaren Energien
Dossier: Moderne Betriebsführung im SHK-Betrieb
Weiterbildung – Wissen to goBild: ZVSHK

Weiterbildung – Wissen to go 16. März 2023

Fachliches Wissen stets aktuell halten Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein! Jetzt registrieren oder...
Weiterlesen

„SHK ist aktuell ein krisenfester Raum“Bild: Querschiesser

„SHK ist aktuell ein krisenfester Raum“ 24. März 2023

Eine Trendanalyse auf dem 19. Querschiesser-Kongress zeigt: Ein eventueller Nachfrage-Rückgang verkürzt nur den Lieferstau„Wir sind eine staatstragende Branche geworden. Wir...
Weiterlesen

Dossier: Wärmepumpen – Planung, Bau, BetriebBild: BWP e.V.
Dossier: BrandschutzBild: Adobe Stock - ambrozinio

Dossier: Brandschutz 7. April 2022

Fehler bei der Brandschutzplanung vermeiden Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein! Jetzt registrieren oder...
Weiterlesen

Zahlreiche Ausnahmen für die HallenheizungSchwank GmbH

Zahlreiche Ausnahmen für die Hallenheizung 19. Februar 2024

Für Hallen mit über 4  m Deckenhöhe gibt es im neuen GEG Ausnahmeregelungen und Übergangsfristen Lieber Gast, um alle Inhalte...
Weiterlesen

Wärmeverlust, Heizungs-Check und robuster Alleskönner

Wärmeverlust, Heizungs-Check und robuster Alleskönner ANZEIGE

Wie ein Smartphone mit Wärmebildkamera von Cat phones Profis im Bereich Sanitär, Heizung und Installation unterstützt. Winter is coming! Das...
Weiterlesen

Heizungsprüfung oder Heizungs-Check?Bild: Wöhler

Heizungsprüfung oder Heizungs-Check? 28. Juni 2023

Seit Oktober vergangenen Jahres ist die Heizungsprüfung nach EnSimiMaV an Erdgasheizungsanlagen im Bestand verpflichtend, und das mit zum Teil recht...
Weiterlesen


Diesen Artikel teilen auf:   Facebook X XING



Ausgewählte Inhalte



Leistungsgarantie



Datensicherheit

×