Zurück zu Basiswissen
 
× Startseite

Einstellungen | Mein Account
IKZ select Logo
Suchen          Support & Kontakt       Mein Account
IKZ select Logo

Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein! Jetzt registrieren oder einloggen.

StartseitePraxisBasiswissenWas ist eigentlich der Unterschied …

Was ist eigentlich der Unterschied …



Was ist eigentlich der Unterschied …Bild: SFA Sanibroy
Bild: SFA Sanibroy 
Bild: Viega 

16. Juni 2023

… zwischen Rückstausicherung und Rückstauverschluss?

Es handelt sich hierbei um Begriffe aus der Gebäude- bzw. Grundstücksentwässerung. Abwasseranlagen sind an Abwasserkanäle, die üblicherweise unter der Straße verlegt sind, angeschlossen. Wenn es aus welchen Gründen auch immer dazu kommt, dass sich im Straßenkanal das Wasser bis zur höchstmöglichen Ebene staut (Rückstauebene), drückt das Abwasser auch in alle unterhalb der Rückstauebene angeschlossenen Hausleitungen zurück. Dagegen müssen technische Maßnahmen ergriffen werden. Die Rückstauebene ist i. d. R. die Straßenoberkante.

Der Sammelbegriff für diese technischen Maßnahmen ist „Rückstausicherung“. Alles, was den Zweck erfüllt, das Einströmen von Kanalwasser in das Gebäude- oder Grundstücksentwässerungssystem zu vermeiden, heißt Rückstausicherung. Die technischen Lösungen können unterschiedlich sein.

Rückstauverschluss

Wenn das Abwassersystem im Normalbetrieb ein freies Gefälle zum Hauptkanal aufweist, kann in die Leitung zum Sammler ein Rückstauverschluss eingebaut werden. Dieser Verschluss kann eine Klappe, ein Schieber, ein Kolben ein durch Druckluft zusammenpressbarer flexibler Leitungsabschnitt oder ein Schwimmer sein. Er wird entweder automatisch oder von Hand betätigt und verschließt die Verbindungsleitung in Strömungsrichtung zum Gebäude/Grundstück hin. Viele Rückstausicherungen bestehen aus der Kombination eines oder mehrerer automatischen Verschlusses und einem handbetriebenen Verschluss.

Hebeanlage

Der eigentliche Ansatz einer Abwasserhebeanlage ist es, Abwasser auch dort zu entsorgen, wo kein natürliches Gefälle zum öffentlichen Abwasserkanal vorhanden ist. Bei einer Hebeanlage wird an der tiefsten Stelle im Gebäude oder Grundstück ein Sammelbehälter mit Pumpe installiert. Die Pumpe fördert über eine Druckleitung das Abwasser aus dem Sammelbehälter auf ein Höhenniveau, von dem es in freiem Gefälle zum Straßenkanal ablaufen kann. Eine Hebeanlage ist so aufgebaut, dass die Druckleitung ein ausreichendes Stück über die Rückstauebene führt. Dieses Teilstück heißt Rückstauschleife und dient der Hebelanlage gleichzeitig als Rückstausicherung. Von dort fließt das Abwasser in freiem Gefälle über die Grundleitung zum Straßenkanal ab. Die Rückstauschleife verhindert aufgrund ihres Aufbaus, dass Abwasser aus einem überfüllten Straßenkanal in Gebäudebereiche unterhalb der Rückstauebene eindringen kann.

ENERGY Newsletter Anmeldung




Verwandte Artikel



Weiterbildung – Wissen to goBild: ZVSHK

Weiterbildung – Wissen to go 16. März 2023

Fachliches Wissen stets aktuell halten Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein! Jetzt registrieren oder...
Weiterlesen

Geballtes Wissen rund um EntwässerungBild: SAINT-GOBAIN HES

Geballtes Wissen rund um Entwässerung ANZEIGE

Die PAMcademy geht als das neue PAM-GLOBAL® Kompetenzzentrum an den Start! Für noch mehr kompaktes Know-how im Bereich Entwässerungstechnik und...
Weiterlesen

Wissen, wo man finanziell steht

Wissen, wo man finanziell steht 30. März 2021

Die regelmäßige Überprüfung von Beständen und Anlagevermögen gehört zur Buchführungspflicht Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie...
Weiterlesen

#011 Wissenschaftler erforschen Natrium-Energiespeicher +++ Abwasser sicher ableiten +++ Systemlösung für smartes Heizen

#011 Wissenschaftler erforschen Natrium-Energiespeicher +++ Abwasser sicher ableiten +++ Systemlösung für smartes Heizen 15. Januar 2021

In dieser Folge geht es um die Forschung an einer neuen Art von Stromspeicher für den stationären Einsatz: eine sogenannte...
Zum Podcast

Dossier: Trinkwasserhygiene in Gebäuden sicherstellen
Dossier: Heizungssanierung mit Erneuerbaren Energien
Dossier: Moderne Betriebsführung im SHK-Betrieb
Dossier: Wärmepumpen – Planung, Bau, BetriebBild: BWP e.V.
Dossier: BrandschutzBild: Adobe Stock - ambrozinio

Dossier: Brandschutz 7. April 2022

Fehler bei der Brandschutzplanung vermeiden Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein! Jetzt registrieren oder...
Weiterlesen

Anerkannte Regeln der Technik – Kür oder doch Pflicht?

Anerkannte Regeln der Technik – Kür oder doch Pflicht? 2. April 2019

Bedeutung von allgemein anerkannten Regeln der Technik und wann die Pflicht zur Anwendung und Einhaltung der Regeln besteht Lieber Gast,...
Weiterlesen


Diesen Artikel teilen auf:   Facebook Twitter XING



Ausgewählte Inhalte



Leistungsgarantie



Datensicherheit

×