Zurück zu News
 
× Startseite

Einstellungen | Mein Account
IKZ select Logo
Suchen          Support & Kontakt       Mein Account
IKZ select Logo

Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein! Jetzt registrieren oder einloggen.

StartseiteWissenNewsWenn Hygiene, dann Reflex Hydroflow

Wenn Hygiene, dann Reflex Hydroflow



Wenn Hygiene, dann Reflex HydroflowBild: Reflex Winkelmann GmbH
Bild: Reflex Winkelmann GmbH 
Bild: Reflex Winkelmann GmbH 
Bild: Reflex Winkelmann GmbH 
Bild: Reflex Winkelmann GmbH 

ANZEIGE

Hygiene weitergedacht – von der Frischwasserstation zum ganzen Frischwassersystem

Mit dem Reflex Hydroflow bringt Reflex Winkelmann die hygienische wie platzsparende Frischwasserstation für den Einsatz in Ein- und Mehrfamilienhäusern auf den Markt. Und insbesondere dort, wo Hygiene höchste Priorität hat – wie in Altenheimen, Krankenhäusern, Sporthallen, Schulen und Hotels. Werden Duschkabinen betrieben, sieht die Trinkwasserverordnung strenge Auflagen vor: Bei der Nutzung von Trinkwasser in öffentlichen oder gewerblich genutzten Einrichtungen, bei der es, wie beim Duschen, zur Verneblung kommt, besteht eine Untersuchungspflicht und Vorkehrung bei der Legionellen-Bildung. Sensible Bereiche, in denen der neue Reflex Hydroflow punktet.

Maximale Hygiene im Trinkwasser

Der Reflex Hydroflow bevorratet kein Warmwasser. Er arbeitet gewissermaßen „auf Abruf“ – das Risiko der Bildung einer hohen Konzentration von Bakterien ist so deutlich reduziert, die Trinkwasser-Hygiene stets optimal. Das Wasser wird im Reflex Hydroflow erwärmt und steht dann den Nutzereinheiten im Haus, wie Dusche, Badewanne oder in der Küchenspüle, zur Verfügung. Der integrierte Wärmetauscher trennt Heizungswasser und Trinkwasser konsequent zur hygienischen Aufbereitung. Dabei wird die Wärme des Warmwassers aus dem Pufferspeicher im Wärmetauscher an das Trinkwasser im Gegenstromprinzip abgegeben. Da am Wärmetauscher die Kaltleitung oben und die Warmleitung unten angeschlossen ist, wird bei Betriebspausen das Wasser schnell abgekühlt – und damit auch das Verkalkungsrisiko verringert.

Minimaler Montageaufwand

Effizienz beweist der neue Reflex Hydroflow auch beim Platz. Dank seiner kompakten Maße benötigt er wenig Fläche und Raum. Durch optionale Verrohrungssets und dank Plug & Play wird der Montage-Aufwand erheblich verringert. Da keine Anoden gewechselt werden müssen, ist keine Wartung erforderlich. Das hochwertige Produkt ist auf Langlebigkeit ausgerichtet, Ersatzteile lassen sich schnell tauschen. Die Bauteile sind mit einer hochwertigen EPP-Dämmung ummantelt. Ist der Reflex Hydroflow in Betrieb, ist dies kaum wahrnehmbar, so leise arbeitet er. Neben der Wand-Montage kann das neue Produkt auch am Storaflow Pufferspeicher angebracht werden.

Flexibel für unterschiedliche Ansprüche

Der Reflex Hydroflow wird in den fünf Größen XS, S, M, L und XL angeboten, jeweils in der Nickel- oder Kupferausführung. Sie bestehen aus Wärmetauscher, Pumpe, Temperaturfühlern und Regler. Während die XS-Station einen thermostatischen Regler besitzt, haben alle anderen Ausführungen einen elektronischen. Die großen Versionen L und XL verfügen zusätzlich noch über integrierte Kugelhähne sowie ein optionales Zirkulationsset.

Von der Station zum ganzen Frischwassersystem

Reflex liefert die Frischwasserstation auf Wunsch gleich im gesamten System bestehend aus Reflex Hydroflow Frischwasserstation, Storaflow Speicher und SINUS Verteiler. Mit dem Reflex Hydroflow lassen sich große Storaflow Pufferspeicher bis 2000 Liter kombinieren. Damit deckt Reflex eine hohe Breite an Anforderungen ab. Zusätzlich kann das Leistungsvolumen des Reflex Hydroflow durch gezieltes Nachrüsten erweitert werden. Das ist insbesondere beim Einsatz einer Wärmepumpe von Vorteil. So sind die Reflex Hydroflow Frischwasserstationen M, L und XL kaskadierbar und schaffen die Erweiterung des Systems. Die M-Station ermöglicht eine 2-fach-Kaskadierung, die L-Station eine 4-fach-Kaskadierung und die XL-Station eine 6-fach-Kaskadierung.

www.reflex-winkelmann.com





Verwandte Artikel



Wie funktioniert eigentlich…Bild: strawa

Wie funktioniert eigentlich… 20. Februar 2023

… eine Frischwasserstation?Eine Frischwasserstation ist ihrer Aufgabe nach nichts anderes als ein Durchlauferhitzer für die Erwärmung von Trinkwasser. Im Falle...
Weiterlesen

Wussten Sie schon, dass…Bild: Buderus

Wussten Sie schon, dass… 30. Januar 2023

Frischwasserstationen Trinkwasser besonders hygienisch erwärmen? Im Alltag benötigen wir ständig warmes Wasser. Es gibt zwei Möglichkeiten, das Trinkwasser zu erwärmen:...
Weiterlesen

Wassersparen und Trinkwasserhygiene sind kein WiderspruchBild: Schell

Wassersparen und Trinkwasserhygiene sind kein Widerspruch 16. November 2023

Trinkwasserinstallationen kosteneffizient und sicher gestaltenWie lassen sich Trinkwasserinstallationen wirtschaftlich und nachhaltig erstellen und betreiben, ohne dass die Trinkwassergüte ­beispielsweise durch...
Weiterlesen

Bedarfsabhängiges Spülen der Trinkwasser-Installation(Kemper)

Bedarfsabhängiges Spülen der Trinkwasser-Installation 29. August 2022

Hygienespülsysteme stellen sicher, dass drohendes Stagnationswasser rechtzeitig abfließt − mit Marktübersicht Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen...
Weiterlesen

Dossier: Trinkwasserhygiene in Gebäuden sicherstellen
Zukunftshaus

Zukunftshaus 12. November 2020

Smart, komfortabel, energetisch hocheffizient: Neuer Öko-Style für den Wohnbau von morgen Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen...
Weiterlesen

Reihen-Duschanlagen hygienisch sicher installieren

Reihen-Duschanlagen hygienisch sicher installieren

Warmwasserzirkulation ist aus hygienischer und betriebstechnischer Sicht nicht immer unproblematisch. Besser geht es oft ohne.
Weiterlesen

Klimaresiliente TrinkwasserinstallationenBild: Viega

Klimaresiliente Trinkwasserinstallationen 20. Dezember 2023

…als Beitrag zur Schonung der RessourcenDer Klimawandel im Allgemeinen und die politisch gewollte Wärmewende im Besonderen wirken sich unmittelbar auf...
Weiterlesen

Ungenutzte Einsparpotenziale bei DGNB, BREEAM und LEEDBild: Schell GmbH & Co. KG

Ungenutzte Einsparpotenziale bei DGNB, BREEAM und LEED 4. April 2023

Investitions- und Betriebskosten von Trinkwasser-Installationen nachhaltig senkenEnergie- und Wassersparen gehören derzeit zu den gesellschaftlich relevantesten Themen. Immer mehr Auftraggeber sowie...
Weiterlesen

Ein Beitrag zur ökologischen GebäudezertifizierungQuelle: Schell

Ein Beitrag zur ökologischen Gebäudezertifizierung 13. Dezember 2022

LEED, BREEAM und DGNB: Ungenutzte Möglichkeiten zur Senkung der Investitions- und Betriebskosten durch wassersparende ArmaturenEnergie- und Wassersparen ist in Gebäuden...
Weiterlesen


Diesen Artikel teilen auf:   Facebook X XING



Ausgewählte Inhalte



Leistungsgarantie



Datensicherheit

×