Zurück zu News
 
× Startseite

Einstellungen | Mein Account
IKZ select Logo
Suchen          Support & Kontakt       Mein Account
IKZ select Logo

Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein! Jetzt registrieren oder einloggen.

StartseiteWissenNewsDurchdachte Planung für ein neues Raumgefühl

Durchdachte Planung für ein neues Raumgefühl



Durchdachte Planung für ein neues RaumgefühlBild: Obermeyer
Bild: Obermeyer 
Bild: Obermeyer 
Bild: Obermeyer 
Bild: Kiefer Klimatechnik 
Bild: Kiefer Klimatechnik 
Bild: Kiefer Klimatechnik 
Bild: Kiefer Klimatechnik 

18. Mai 2022

Kiefer Klimatechnik liefert für den sanierten Hauptsitz der Obermeyer-Gruppe lüftungs- und klimatechnische Lösungen, die auch Brandschutz- und Akustikanforderungen erfüllen

Sanierungen im laufenden Betrieb sind anspruchsvoll und aufwendig, vor allem, wenn sie im eigenen Haus stattfinden. Der Planungsprofifür Hochbau- und Infrastrukturprojekten, Obermeyer Servbest GmbH, hat mit seinen über 60 Jahren Erfahrung beste Voraussetzungen, ein solches Projekt erfolgreich umzusetzen. Bei der Luft- und Klimatechnik in seinen neuen Büroräumen in München setzt das Unternehmen auf Sonderlösungen vom Stuttgarter Spezialisten Kiefer Klimatechnik.

Das 1958 von Bauingenieur Dr. Leonhard Obermeyer gegründete Planungsunternehmen deckt alle Bereiche der Bauplanung in gesamtplanerischer Verantwortung ab. Über 1400 Mitarbeiter beschäftigt die Firma in zahlreichen Niederlassungen und Beteiligungen im In- und Ausland. Der 2011 verstorbene Firmengründer erbaute 1973 das Bürogebäude mit 12 000 m2 Geschossfläche verteilt auf sechs Vollgeschosse und zwei Untergeschosse. Man entschied sich damals für eine ringförmige Anordnung eines Großraums um einen zentralen Kern. So entstanden pro Geschoss zwei gegliederte Raumbereiche von ca. 800 m2.

Wie häufig der Fall, mussten Brandschutzthemen den heutigen Anforderungen angepasst werden. Diese verknüpfte man mit weiteren Renovierungen. Die Mitarbeiter mussten jedoch weiterhin ihrer Planungsarbeit nachgehen, daher erfolgte die Sanierung im laufenden Betrieb in zwei Bauabschnitten.

Sonderangefertigtes Deckensegel
Eine besondere Herausforderung war die Sanierung der als Kassettendecke konzipierten Geschossdecken. Aus gestalterischer Sicht wollten die Planer ein einheitliches Deckenbild mit nicht sichtbarer Technik. Kühlung und Lüftung sollten also versteckt in der Decke untergebracht sein. Der Komponentenhersteller für luft- und klimatechnische Komponenten, Kiefer Klimatechnik GmbH, hatte mit dem Akustiksegelsystem „Indusail“ das passende Produkt im Portfolio. Es kombiniert die Aspekte Akustik, Licht, Kühlung sowie Lüftung und bietet Flexibilität bei der Konzeption von Bürolandschaften. Die „perfekte Integration“ in die Deckenfelder und eine Reduktion der Kühlwasserleitungen sprachen laut Kiefer ebenfalls dafür. Zudem ließen sich Störfaktoren wie Lärm im Raum durch das Akustiksegel reduzieren. Die einheitliche Optik der Decke integriert nun die Beleuchtung sowie die Kühl- und Lüftungstechnik.

Quadratische statt rechteckige Abmessungen führten dazu, dass die Akustikmatten in der Größe 1550 x 1550 mm vom Hersteller sonderangefertigt wurden. Auch beim umlaufenden Profil sollten aus optischen Gründen 70 mm statt der üblichen 50 mm realisiert werden. Oliver Gössler, Vertriebsingenieur bei Kiefer Klimatechnik, berichtet: „Wir benötigten daher zusätzlich ein Sonderbefestigungssystem, das auf die vorhandene Deckenkonstruktion abgestimmt war und eine gute Zugänglichkeit der Technikkomponenten sicherstellt.“ Damit die Lüftung unabhängig von der Kühlung betrieben werden kann, kamen auf der großen Deckenfläche verschiedene Module des „Indusail“-Systems in Kombination zum Einsatz: Mit dem Akustiksegel „Plus“ erfolgt die Kühlung der Raumluft, das Akustiksegel „Air“ dient der Frischluftzufuhr. Dazwischen sorgt das Akustikpaneel „Silent“ ebenfalls für Schallabsorption und Lichtreflexion. Auf 10 000 m2 Deckenfläche fertigte Kiefer ein multifunktionales System, das mittels Sensoren für ein durchgängig angenehmes Raumklima zu sorgen hat: Die Zuluft richtet sich nach dem CO2-Wert und der Anzahl von Personen im Raum. Das Einbringen der Luft erfolgt über induktive Schlitzauslässe. Nochmals Vertriebsingenieur Gössler: „Durch die spezielle Ausblasgeometrie ergeben sich feine Einzelstrahlen, an deren Oberflächen effektiv Raumluft induziert werden kann.“

Brandschutzvorgaben erfüllt
Für das Foyer im Bürogebäude galten besondere Brandschutzvorgaben. Aus diesem Grund mussten auch die Deckensegel brandschutztechnisch ertüchtigt werden. In den Regelgeschossen ist das Trägermaterial der Segel vlieskaschiert und offenporig. Die Brandschutzanforderungen forderten den Ersatz von speziellem Brandschutz-Akustikmaterial. Zusätzlich gab es eine projektspezifische Konstruktionsüberarbeitung, um die Leuchten in das System zu integrieren. „Indusail“-Systeme unterstützen alle wesentlichen Beleuchtungsarten. Daneben ist eine Lichteinheit als zusätzliche aktive Beleuchtung für alle Komponenten erweiterbar. Kiefer lieferte für Obermeyer die passenden LED-Leuchten steckerfertig. Auch hier wurde eine Sonderbefestigung realisiert, die eine werkzeuglose Demontage für Wartungs- und oder Reparaturarbeiten ermöglicht: Über ein Klappscharnier kann das Segel geöffnet werden.

Oliver Gössler zieht nach dem Ende des 1. Bauabschnitts ein positives Zwischenfazit: „Dank frühzeitiger Planungen und regelmäßigem Austausch aller Projektbeteiligten haben wir den ersten Teil dieses großen Auftrags erfolgreich beendet.“ Die Rückmeldung der Mitarbeiter des Hauses nach dem Umzug in die sanierten Büroflächen seien durchweg positiv, „trotz weiterhin bestehender baustellenbedingter Enge und anderer Störungen“.

www.kieferklima.de

Zum E-Paper




Verwandte Artikel



Beheizung und Kühlung über Deckensegel

Beheizung und Kühlung über Deckensegel 9. April 2021

Das Münsteraner Verwaltungsgebäude „H7“ setzt auf Nachhaltigkeit Das 2017 fertiggestellte Verwaltungsgebäude „H7“ am Hafen von Münster (NRW) gilt als einer...
Weiterlesen

„Wir können eher auf eine Kundenanfrage als auf unsere Mitarbeiter verzichten“Bild: IKZ

„Wir können eher auf eine Kundenanfrage als auf unsere Mitarbeiter verzichten“ 10. April 2024

Sadtkowski Installation und Heizungsbau aus dem hessischen Kassel wuchs in nur 20 Jahren von 2 auf fast 40 Mitarbeiter und...
Weiterlesen

Carrier Klimatechnik GmbH: AHU-Kits für Anschluss von KlimazentralenBild: Carrier

Carrier Klimatechnik GmbH: AHU-Kits für Anschluss von Klimazentralen 30. Januar 2023

Die Kombination von VRF-Systemen mit Klimazentralen erlaubt es, die Flexibilität und Effizienz von VRF auch für Objekte mit Lüftungsanlagen zu...
Weiterlesen

Zukunft der Lüftungs- und KlimatechnikBild: studio HTW Dresden, 2017

Zukunft der Lüftungs- und Klimatechnik 23. November 2022

Sich verändernde Rahmenbedingungen beeinflussen die Anlagentechnik Als Hochschullehrer mit einem einigermaßen praxisbezogenen Background orientiert man sich üblicherweise an Stand der...
Weiterlesen

„Die Frage zum Sonntag liegt mir am Herzen“Bild: Geringer

„Die Frage zum Sonntag liegt mir am Herzen“ 30. Juni 2022

Aus der Praxis für die Praxis: Im Video-Format beantwortet SHK-Unternehmer Clemens Geringer SHK-relevante Fragen auf Instagram Seit Ende 2019 postet...
Weiterlesen

Leichte Berechnung für „richtiges“ Lüften

Leichte Berechnung für „richtiges“ Lüften 22. April 2021

„Ammerländer Lüftungstool“ zeigt die Notwendigkeit und die erforderlichen Maßnahmen zum CO2-konformen Lüften auf Wie lange dauert es, bis die CO2-Konzentration...
Weiterlesen

Vernetzung schreitet voran

Vernetzung schreitet voran 26. Februar 2021

Im Smart Home eingebundene SHK-Produkte bieten Mehrwert für den Kunden und werten die Branche auf Die Digitalisierung von Gebäudetechnik ist...
Weiterlesen

Thermische Behaglichkeit und Raumluftqualität

Thermische Behaglichkeit und Raumluftqualität 15. Februar 2021

Die Raumklimaqualität – auf Englisch Indoor Environment Quality – gewinnt an Bedeutung – und damit verbunden auch die RLT-Anlagentechnik. Auf...
Weiterlesen

Wie das Fettauge auf der Suppe

Wie das Fettauge auf der Suppe 19. Januar 2021

Die Geschäfte im SHK-Handwerk laufen trotz Corona gut, für 2021 sind die Prognosen weiterhin positiv. Dennoch stehen die Zeichen im...
Weiterlesen

Smart kombiniert: PV, Speicher, E-Mobilität und WärmepumpenBild: Solar Promotion GmbH

Smart kombiniert: PV, Speicher, E-Mobilität und Wärmepumpen ANZEIGE

Prosumer können einen großen Beitrag zur Angleichung von Stromerzeugung und -verbrauch leisten und gleichzeitig ein immer höheres Maß an Autarkie...
Weiterlesen


Diesen Artikel teilen auf:   Facebook X XING



Ausgewählte Inhalte



Leistungsgarantie



Datensicherheit

×