Zurück zu SelectProducts Adventskalender 2021
 
× Startseite

Einstellungen | Mein Account
IKZ select Logo
Suchen          Support & Kontakt       Mein Account
IKZ select Logo

Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein! Jetzt registrieren oder einloggen.

StartseiteWissenSelectProductsW. Baelz & Sohn GmbH & Co: Trinkwassererwärmung für Infektionsstation

W. Baelz & Sohn GmbH & Co: Trinkwassererwärmung für Infektionsstation



W. Baelz & Sohn GmbH & Co: Trinkwassererwärmung für Infektionsstation
 
 
 

2. Juli 2021

Aus Gründen des Infektionsschutzes und zur Sicherstellung der stationären Gesundheitsversorgung hat die Klinikleitung des Rems-Murr-Klinikums in Winnenden eine räumlich getrennte Infektionsstation gebaut. Durch die Fokussierung von speziellen ärztlich-pflegerischen Teams an der Isolierstation und der klaren Trennung von Kollegen aus anderen Stationen soll das Infektionsrisiko so gering wie möglich gehalten werden.
Die Warmwasserversorgung für die Infektionsstation wird über eine Heißwasserstation von Baelz & Sohn realisiert. Die „­Moduline“ genannte Kompaktstation besteht aus Plattenwärmeübertrager und integrierter geregelter Wasserstrahlpumpe – auch Jetpumpe, Dreiwegeinjektorventil oder Injektorventil genannt. Sie erwärmt das Trinkwasser/Heizwasser nach dem Durchflussprinzip. Die Strahlpumpe ermöglicht ohne zusätzliche Umwälzpumpe eine Beimischregelung. Je niedriger der sekundärseitige Wärmebedarf ist, desto höher wird die Rücklauf Beimischung durch die Strahlpumpe. Durch die Beimischung verkleinert sich die Temperaturspreizung, wodurch sich der Volumenstrom im Teillastbetrieb im Vergleich zu einer konventionellen Lösung mit einem Regelventil um das Mehrfache erhöht. Der Hersteller sieht in dieser Lösung gleich mehrere Vorteile. So werde die Vorlauftemperatur am Wärmeübertrager auf das Nötigste abgesenkt, dadurch reduzierten sich u. a. Materialspannungen. Die höheren Volumenströme auf der Primärseite des Wärmeübertragers verhinderten Leistungsverluste durch Verschlammung. Zudem bliebe der Wärmeübertrager stets im turbulenten Bereich, damit sei eine hohe Regelgüte auch bei kleiner Teillast gewährleistet.
Bei der „Moduline“-Station wird der Temperatursensor im Rücklauf der Sekundärseite des Wärmeübertragers als Führungsgröße verwendet. „In Kombination mit der schnellen Regelgeschwindigkeit der Strahlpumpe kann bei dieser sogenannten Kaskadenregelung die Vorlauftemperatur auf +- 2 °C kons­tant gehalten werden. Somit ist ein Pufferspeicher für eine gleichmäßige Warmwassertemperatur nicht notwendig“, erklärt der Hersteller. Auf die Verwendung eines zusätzlichen Speichers mit Speicherladeschaltung könne verzichtet werden. Ein Speicher sei bei Bedarf aber sinnvoll, etwa um Lastspitzen abzufedern.
W. Baelz & Sohn GmbH & Co., Koepffstraße 5, 74076 Heilbronn, Tel.: 07131 1500 - 0, mail@baelz.de, www.baelz.de

Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein! Jetzt registrieren oder einloggen.





Verwandte Artikel



FAQs zur Trinkwassererwärmung mit Wärmepumpen

FAQs zur Trinkwassererwärmung mit Wärmepumpen 29. September 2020

Fragen und Antworten zur Planungs- und Ausführungspraxis Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein! Jetzt...
Weiterlesen

Planungshilfe: dezentrale Trinkwassererwärmung und -verteilung

Planungshilfe: dezentrale Trinkwassererwärmung und -verteilung 9. September 2020

Haßfurt.  Bei der Erstellung von Trinkwasserkonzepten für Mehrfamilienhäuser müssen Aspekte des Komforts, der Nachhaltigkeit und der Effizienz berücksichtigt werden. Ein...
Weiterlesen

Tecalor GmbH: Neuer Integralspeicher zur Wärmepumpe

Tecalor GmbH: Neuer Integralspeicher zur Wärmepumpe 5. November 2021

Der Integralspeicher „TSBC 300 plus“ von Tecalor wurde für den Wärmepumpenbetrieb entwickelt. Er wird zur Trinkwassererwärmung und bei der gleichzeitigen...
Weiterlesen

Geduldete Widersprüche?

Geduldete Widersprüche? 8. Oktober 2021

Die normativen und rechtlichen Vorgaben hinsichtlich der Betriebsbedingungen von dezentralen Trinkwassererwärmungsanlagen widersprechen sich – und das schon seit Jahren Lieber...
Weiterlesen

Aus der Sachverständigenpraxis

Aus der Sachverständigenpraxis 30. September 2021

Die Auswertung einer Trinkwasseruntersuchung im Falle einer Überschreitung des technischen Maßnahmenwertes ist ein geeignetes Instrument, um technische Mängel an der...
Weiterlesen

Remeha GmbH: Gas-Absorptionswärmepumpe in historischem Wohn- und Geschäftshaus

Remeha GmbH: Gas-Absorptionswärmepumpe in historischem Wohn- und Geschäftshaus 21. September 2021

Erneuerbare Energien stehen bei Bauherren hoch im Kurs, weiß Remeha. Besonders Wärmepumpen sind demnach im Neubau und bei Modernisierungen gerne...
Weiterlesen

Sonne im Nachgang

Sonne im Nachgang 6. August 2021

Solarthermie im Bestand nachzurüsten könnte Fahrt aufnehmen, die Rahmenbedingungen sind gut Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen...
Weiterlesen

Effiziente Erdwärme – ohne Bohren

Effiziente Erdwärme – ohne Bohren 5. August 2021

Erdkollektoren bieten sichere Energiequelle für Wärmepumpen Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein! Jetzt registrieren...
Weiterlesen

„Ich vermisse den Positiv-Nachweis“

„Ich vermisse den Positiv-Nachweis“ 19. Juli 2021

Für Dr. Christian Schauer sind zentrale Trinkwassererwärmungssysteme aus energetischer wie hygienischer Sicht ebenso geeignet wie dezentrale Systeme Lieber Gast, um...
Weiterlesen

Kleine Immobilien smart regeln

Kleine Immobilien smart regeln 15. Juni 2021

Potenziale von Gebäudemanagementsystemen für kleine und mittlere Objekte Lieber Gast, um alle Inhalte sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein!...
Weiterlesen


Diesen Artikel teilen auf:   Facebook Twitter XING



Ausgewählte Inhalte



Leistungsgarantie



Datensicherheit

×